Point of View Pro Tab 25XXL - XXL?

Habt ihr die Firma

Point of View

schonmal gehört?

Nein, wir auch nicht!
Aber warum dies so ist,

konnten wir auch ganz schnell auflösen. 

Das Point of View Pro Tab 25 XXL wird als Büroheld mit günstigem Preis beschrieben und einem besonders großem (XXL) kapazitivem Touchscreen.

Wir haben uns dieses Tablet mal angeschaut und haben ein eindeutiges Ergebnis erhalten.

Aber lest selbst.

Der Lieferumfang

 

Der Karton ist sehr einfach gehalten und sieht nicht gerade sehr schick ist. Er sieht eher nach einem altem PC Karton aus als nach einer Tablet Verpackung. Öffnet man diesen, sieht man als erstes das XXL Tablet. Dieses XXL Tablet hat einen 10 Zoll LCD Touchscreen. Hier ist das XXL also einfach nur für unwissende Kunden hinzugefügt worden.

Ansonsten ist im Lieferumfang ein AC/DC Adapter, ein micro USA Kabel, ein micro USB to USB Kabel, Kopfhörer (die irgendwie an Apple Headphones erinnern nur mit sehr viel geringerer Qualität) und ein Handbuch.

Verarbeitung und haufenweise Anschlüsse

 

Das Tablet kommt mit einem komplett aus Plastik gefertigtem Gehäuse. Dieses ist sehr anfällig für Fingerabdrücken. Diese bekommt man gar nicht mehr los, egal wie ordentlich man es versucht. Auch die Kanten sind nicht sehr fein gearbeitet. Diese sind spitz und kantig sodass man immer etwas unangenehmes beim halten spürt.

Zudem kommt hinzu dass schon nach dem Auspacken der Gehäuserand gewölbt und ein Kratzer im Display ist.

Von Corning Gorilla Glas kann man hier nur träumen.

 

Bei den Anschlüssen kann man jedoch nichts bemängeln. Hier gibt es microSD Karten Leser, DC-5V Anschluss, 2 microUSB Anschlüsse, HDMI Anschluss, 3,5mm Headphone Klinke. Nur was die Laut/Leise Knöpfe angeht und ein unbekannter Knopf daneben ist uns ein Rätsel. Die Laut/Leise Knöpfe ändern nicht die Lautstärke sondern machen was sie wollen. Zurück oder ins Menü, aber sie regeln nicht die Lautstärke, so muss man die Lautstärke über die Taskleiste regeln. Auch der Knopf daneben ist nicht bekannt. Was macht er? Er springt zum Homescreen wenn man ihn betätigt.

Wenigstens funktioniert der On/Off Button korrekt.

 

Kapazitives Display und Spiele-Leistung

 

Auf der Verpackung wird der große kapazitiver Display angeprießen. 

Was aber ist ein kapazitives Display eigentlich?

Kapazitiv bedeutet, dass es auf Berührung und nicht auf Druck reagiert. 

Heutzutage hat jedes hochwertige Smartphone/Tablet solch ein Display.

Hier jedoch ist dies wohl nur ein Versuch unwissende Kunden anzulocken.

Denn hier ist rein gar nichts kapazitiv. Hier muss das Display quasi durchgedrückt werden damit ihr etwas machen könnt. 

Und wenn ihr Pixel zählen wollt, habt ihr die Gelegenheit gleich dazu. Denn auf dem Display kann man ganz groß die Pixel sehen und somit ist auch das Filmvergnügen nicht gegönnt.

 

Und was die Spiele angeht, sind die bei solch einem Display auch nicht wirklich spaßbringend. So kommt man bei Temple Run nicht sehr weit und Asphalt 6 funktioniert erst gar nicht obwohl es als kompatibel im Play Store angezeigt wird.

Kameraleistung

 

Kamerafreunde sollten hier gar nicht erst darüber nachdenken ob sie sich dieses Tablet kaufen sollten. Aber auch Leute die nur eben einen Schnappschuss machen wollen oder eben ein kurzes Skype Videokonferenz.

Aber erst mal zu den Spezifikationen. Die Front Kamera für Videotelefonie hat 0,3 MP. Diese ist mehr als verpixelt und zudem in der rechten Ecke des Tablets platziert und nicht wie sonst in der Mitte.

Aber auch die Hauptkamera hat nicht viel zu bieten. Diese hat gerade mal 2MP und reicht somit nicht mal für ein paar Schnappschüsse.

 

Für was diese beiden Kameras eingebaut wurden ist uns auch ein Rätsel. Vermutlich um eben 2 Kameras auf dem Datenblatt angeben zu können.

Benchmark Vergleich

 

Wir haben das Tablet mal durch den AnTuTu Benachmark (v.2.9.2) prüfen lassen und haben ein erschreckend schlechtes Ergebnis bekommen.

Das Tablet hat einen End-Score von 2891 Punkten und somit nur einen halben Stern von 5 erhalten.

Im Vergleich: Das HTC Desire HD, Flaggschiff aus dem Jahr 2010, hat einen End-Score von 3306 Punkten und somit 3 Sterne von 5.

Somit liegt das Point of View Pro Tab 25 XXL nicht nur hinter dem HTC DHD, sondern auch hinter dem Google Nexus S.

Fazit

 

Derzeit läuft das Tablet mit Android 4.0. Ob es jedoch ein Update auf 4.1 Jelly Bean erhält ist sehr fraglich. Dieses Tablet ist absolut nicht zu empfehlen. Hier funktioniert gar nichts und falls doch macht dies keinen großen Spaß.

Und nach längerem benutzen habt ihr auch schon die ersten Spuren auf dem Display zu sehen.

Lieber nochmal 30€ drauflegen und ein sehr gutes NExus7 von google direkt erhalten mit sehr viel mehr nutzen!

 

Webseite: getgoods.de

Kauflink: Point of View Pro Tab 25 XXL (getgoods.de)

Kauflink: Nexus 7 (google.com)

a Kevin Kienle website