Asus Transfromer Pad Infinity - 2. Fazit

Nach unserem erstem Bericht über das 

Asus Transformer Pad Infinity

hatten wir das derzeit beste Tablet gefunden.

Nach weiterem Testen gibt es noch ein paar Randnotizen,

bevor es den Anflug nach Hause nimmt.

Das Gerät wurde uns von getgoods.de bereitgestellt.

Hierfür bedanken wir uns und empfehlen euch diesen einzigartigen Online Shop mit Prüfsiegel und täglich neuen Angeboten im Internet!

Nachdem wir das knappe 800,00€ Tablet in unserem erstem Test hochgelobt hatten, müssen wir nun ein paar Randnotizen die während der App-Tests entstanden sind hinzufügen.

Randnotizen

#1: Solltet ihr mit dem Tablet längere Game-Sessasions planen ist es genau das Richtige für euch! Dafür solltet ihr aber immer mal wieder kleinere Pausen einlegen um euch nicht eure Hände zu verbrennen. Das Tablet wird nach 30-45. minütigen Benutzen extrem heiß, dies kühlt aber nach einer kurzen Zeit wieder rasch ab.

 

#2: Seit dem jüngstem Docking-Station Update funktioniert das TouchPad auf der Docking Station nicht mehr. Das Problem wurde bisher noch nicht behoben, wir gehen aber davon aus, dass dieses Problem bald gepacht wird.

 

#3: In den ersten Stunden des Benutzens gab es keine Ruckler, einwandfreies Benutzen war für uns bisher einzigartig. Nach nun aber gut 3 Monaten testen kommen auch hier Ruckler im öffnen des Menüs oder beim Scrollen auf den Homes auf.

 

#4: Das Tablet hat nicht immer den besten Empfang zum W-Lan Netz. Neben dem HTC Desire HD hat es ab und zu sogar bis zu 3 Empfangsstärken weniger.

 

Nach diesen Randnotizen wollen wir aber nicht vergessen dass das Asus Transformer Pad Infinity immer noch zu den besten Tablets derzeit gehört.

 

Solche Bemerkungen können meistens erst nach längerem Nutzen festgestellt werden.

 

Euer HabTube-Team

a Kevin Kienle website